Warning: Declaration of tie_mega_menu_walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args, $id = 0) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /www/htdocs/w014942d/houseblogger.de/wp-content/themes/Sahifa-Theme/sahifa/functions/theme-functions.php on line 1962
Moby with Skylar Grey – The Last Day › Houseblogger.de
Startseite » Dance Music » Moby with Skylar Grey – The Last Day

Moby with Skylar Grey – The Last Day

Moby bringt seine neuste Single „The Last Day“ feat. Skylar Grey an den Start und was ist das bitte für ein Mega-Track geworden! Um es gleich vorweg zu nehmen, dieses Sounderlebnis ist für all diejenigen, die sich im Alltag mal 3 Minuten und 43 Sekunden Zeit nehmen und abschalten wollen.

Zu Moby kann man so viel schreiben das es hier jeglichen Rahmen sprengen würde, drum beschrenken wir uns mal nur auf die wichtigsten Punkte. Er spielt in einer Ebene von Künstlern mit, die nur sehr wenig erreichen, schon alleine durch seine immense Erfahrung im Musikbusiness. Sein ersten Album „Moby“ Veröffentlichte er 1992 und bis heute sind es schon 11 Alben an der Zahl.

In den letzten Jahrzehnten wurden diverse Remixe zu seinen Tracks gefertigt, die bis heute zu „All Time Favorites“ zählen, hierzu einige Beispiele: „Shot In The Back Of The Head“ (Tiesto Remix), „Why Does My Heart Feel So Bad“ (Ferry Corsten Remix), „Wait For Me“ (Laidback Luke Remix) und der wahrscheinlich bekannteste Remix, „Raining Again“ (Steve Angello Remix) und noch viele mehr.

Für „The Last Day“ hat Moby wieder das richtige Händchen bewiesen was die Vocals angeht. Keine andere als Skylar Grey hat er sich mit ins Boot geholt und es passt wie die Faust aufs Auge. Der Track ist sphärisch, hypnotisch und trägt sich von der ersten Sekunde an selbst. Absolut Traumhaft! Auch die bildliche Umsetzung kann sich mehr als nur sehen lassen.

Die Remix anfragen zu diesem Track stapeln sich wahrscheinlich schon auf seinen Schreibtisch, den dieser Song hat Potenzial für jede EDM Schiene und Schublade. Aber seien wir doch ehrlich, es bedarf keinen weiteren Remix zu diesen bezauberen Original. Dennoch sind wir sehr gespannt auf diverse Neu Interpretationen ;)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de