Pornhub steigt mit eigenem Label in das EDM-Geschäft ein

Ja, ihr habt richtig gelesen. So unglaublich, aber wahr, die „Entspannungsinternetplattform“ der besten Nebensache der Welt „Pornhub“ möchte nun eine eigene Plattenfirma der elektronischen Musik ins Leben rufen. Starkes Business oder einfach nur eine Luftnummer?

Auf jeden Fall müsste Geld vorhanden sein, um eine völlig neue Geldquelle einzurichten. Man kennt ja „Spinnin Records“, Nicky Romero´s „Protocol Recordings“ oder auch das Label des besten DJ´s der Welt Hardwell, „Revealed Recordings“, aber bei dem Namen „Pornhub Records“ bekommt man natürlich erstmal große Augen beim Lesen.

Bisher sollen Songs unter diversen unzensierten Videos veröffentlicht worden sein. Um Produzenten und DJ´s für sich zu gewinnen, soll ein DJ-Contest veranstaltet werden, der neue Talente anlockt. Bei einem respektablen Preisgeld lohnt sich das natürlich und so könnte der Plan der Pornhub Bosse tatsächlich aufgehen.

Bisher sollen DJ´s wie Ookay, der mit Showtek unter anderem „Bouncer“ produziert hat, kontaktiert worden sein. Auf den Erfolg darf man definitiv gespannt sein. Wie das dann in Zukunft aussehen soll, wird sich zeigen.

Check Also

Musik beim Spielen in Online Casinos

Musik spielt in vielen Bereichen unseres Lebens eine wichtige Rolle. Das hängt nicht zuletzt damit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de